Wir gehen einen anderen Weg

Günstiger Wohnraum durch Baurecht

Unter Baurecht versteht man in Österreich das spezielle Recht zur Bebauung eines fremden Grundstücks. Statt ein Grundstück um teures Geld zu kaufen, erwirbt der Bauherr ein langfristiges Recht als Nutznießer (bei uns ist das gesetzlich zulässige Maximum von 100 Jahren) und kann auf diesem Grundstück Gebäude errichten und darüber als ganz normales, grundbücherlich gesichertes Eigentum verfügen.

Bei unserem Wohnprojekt „Ums Eck“ in der Hölzlgasse 48 in Klosterneuburg sieht das im Detail so aus:
Als Baurechtsgeber (Grundstückseigentümer) agiert das Stift Klosterneuburg. 900 Jahre Kontinuität und Stabilität – gerade auch in solchen Angelegenheiten – bieten hier außergewöhnliche Sicherheit. Der Vertrag mit dem Stift hat die im Baurecht maximale Laufzeit von 100 Jahren. Das ist mehr als eine Lebensspanne und darüber hinaus besteht die vertraglich zugesicherte Bereitschaft, diese auf weitere 100 Jahre zu verlängern.
Schon bei den Anschaffungskosten sparen Sie durch diese Bebauungsart durchschnittlich 10 bis 20 Prozent!
Die mit dem Baurechtsgeber ausgehandelte Grundstücksmiete (der Baurechtszins) beträgt beim Projekt „Ums Eck“ nur € 0,97 pro m² und Monat.

Damit ist der von uns angebotene Baurechtsvertrag um 50 Prozent günstiger als andere in Klosterneuburg übliche Baurechtsverträge.

Alles in allem – viele Vorteile

Eine Wohnung im Projekt „Ums Eck“ zu erwerben, bedeutet für Sie daher:

  • Durchschnittlich um ca. 10-20 Prozent geringere Anschaffungskosten als normalerweise üblich
  • Weniger Eigenmittelaufwand für den Ankauf
  • Geringere Finanzierungskosten und/oder Kreditbedarf
  • Mehr Quadratmeter fürs gleiche Geld
  • Mit € 0,97/m² günstigster Baurechtszins in ganz Klosterneuburg
  • Baurechtsvertrag über 100 Jahre und es besteht bereits jetzt die vertraglich zugesicherte Bereitschaft des Stiftes Klosterneuburg, den Baurechtsvertrag auf weitere 100 Jahre zu verlängern
  • Keine Solidarhaftung beim Baurechtszins gegenüber den anderen Mitbesitzern
  • Im Falle der Vermietung kann der Baurechtszins als Aufwand abgeschrieben werden
  • Ihre Wohnung kann ganz normal grundbücherlich abgesichert, vererbt, verpfändet oder verschenkt werden
  • Ein Verkauf bedarf keinerlei Zustimmung des Baurechtsgebers